das sind wir...
        
         Wir brauchen die Arbeit um glücklich zu sein – nur dann
         sind wir zufriedene, anhängliche und treue Begleiter.
         Wir brauchen die Beschäftigung (Kopfarbeit), möglichst an Tieren
         die wir hüten können, denn nur hier liegt unsere eigentliche genetische
         Veranlagung. Natürlich können wir noch mehr:

         -Agility,

         -Rettungshund, Suchhund,Therapiehund.
         Es gibt sicherlich noch vieles mehr, wichtig ist nur das wir
         mental (vom Kopf her) gefordert werden.
         Jeder, der sich für unsere Rasse interessiert sollte ehrlich zu sich sein
         und überlegen ob wir ihm soviel Wert sind.
         Unsere Leute sind ganz ehrlich – als sie Kevin (tric. Rüde),
         ihren ersten Border bekamen, wussten sie zwar eine ganze Menge über uns,
         konnten aber mit diesen Voraussetzungen nicht dienen.

 


            Nur ein kleiner Rauhaardackel wohnte bei ihnen.
         Als Welpe zeigte Kevin schon seine Hüteeigenschaften
         und ließ dem Dackel kaum eine Chance
         beim Spaziergang fortzulaufen.                   
         Er holte ihn sofort wieder zurück. Sie merkten sehr schnell,
         dass sie sich etwas einfallen lassen mussten um ihn glücklich zu machen
         und versuchten es mit Agility und Unterordnung.
         Doch dies war nicht seine Welt und so fuhren sie mit Kevin
         zu einer Freundin ins Emsland und testeten ihn dort an den Schafen.

          Von nun an stand fest, dass sich ihr Leben verändern sollte.
        Jetzt wussten sie, dass das Herz der Borders den Tieren gehört.
        Kurz entschlossen zäunten sie eine Wiese ein, bauten einen Stall
        und kauften sich 5 Heidschnucken.
        Mit Hilfe von Christel und Gael (eine super Borderhündin) brachten sie
        Kevin das richtige Arbeiten und den Umgang mit den Schafen bei.
        Heute haben sie eine schöne große Herde braune Bergschafe und noch eine Heidschnucke.

        und natürlich uns, "die fantastischen 7 ". 

                                                           

          Nicht jeder Mensch kann sein Leben für eine Hunderasse so verändern.
        Aber jeder sollte darüber nachdenken ob zu dieser Hunderasse passt
        und sich die Entscheidung beim Kauf einer solchen Rasse nicht zu leicht machen.

        Gez.
        Die Borders "of Kevins Land"